Carneval Club Seckmauern 1976 e.V.

CCS Prunksitzungen mit königlichem Besuch

 

 

Am 26. und 27. Januar hieß es Vorhang auf und Bühne frei für den CCS-Elferrat in der Steinbachtalhalle Seckmauern. Sitzungspräsident Jürgen Schäfer konnte vor fast ausverkauften Häusern zahlreiche neue Gäste aus Nah und Fern begrüßen. 

Gestartet wurden die närrischen Stunden natürlich mit der legendären 3-2-0-Welle. Gefolgt von den Minis mit ihrem Tanz (T: Julia Martin und Tamara Prostmeyer). Weiter ging es mit den „Maxis“ im monstermäßigen Outfit (T: Marisa Fornoff u. Anika Stapp). Der CCS Seckmauern kann mit Stolz behaupten, die jüngsten Tanzgruppen der Region auf der Bühne zu haben. Leon Raitz und David Schäfer berichteten in diesem Jahr aus der Sicht eines Dorfkindes und Stadtjungen ihre Erlebnisse. Die Jäichelsen alias Ruth Wolfstädter überzeugte mit viel Witz. Ebenso die Odenwälderin (Bernd Olt), die dieses Jahr ohne ihre Begleitung von ihren „verschiedenen“ Ehemännern erzählte. Aus dem benachbarten Wörth, kam als XXL-Model, die „Zwiwwel“ (Astrid Senner), mit ihren Erlebnissen aus der Modewelt. Königlichen Besuch erhielt der CCS in diesem Jahr mit Marc Böhm, der kurzerhand Seckmauern zum neuen Regierungssitz der Gemeinde machte. Lützel- und Wiebelsbach werden zu Klein-Seckmauern. Haingrund, Breitenbrunn und Rimhorn zu Seckmauern 2, 3 und 4. Schwarz und Weiß hielten es in diesem Jahr „Knackig und Zackig“.
Garde- und Gardeshowtänze der kleinen und mittleren Garde (T: Lisa Czekala, Denise Lechner u. Renate Wolafka), Jugendgarde (T: Yvonne Bauer u. Luisa Wagner), Showgarde (Jessica Raitz u. Carolin Beck) und Präsidentengarde wurden vom Publikum begeistert mit Beifall belohnt. Eindrucksvolle Showtänze wurden von „Unne wie Obbe“, den Comebacks, sowie von den Pinkflowers (T: Angelina Jakob) dargeboten. Auch die Männer durften auf der CCS-Bühne nicht fehlen. So haben die Wildboyzz (T: Marion Schäfer u. Anke Grim) mit Ihrem Showtanz, wie auch das „Senioren-Männerballett“ mit Ihrer Reise durch die Filmwelt hervorragend unterhalten. Neu auf der CCS-Bühne waren „Simbel the Best“ aus Wörth, die den Spieß der Frotzeleien mal umdrehten.
Aus dem Kirchturm berichtete Jürgen Schäfer über das Dorfgeschehen und traf dabei des Öfteren ins Schwarze.
180 Akteure und zahlreiche Helfer vor und hinter der Bühne sorgten für 5 Stunden Spaß, Stimmung und einen reibungslosen Ablauf in der Steinbachtalhalle. Der CCS bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern, Akteuren und Helfern für zwei tolle Abende.  Vielen Dank!
Bilder und ein paar Zeilen in der Presse sind nichts gegen eine CCS-Prunksitzung live zu erleben. Wer im nächsten Jahr dabei sein möchte, sollte sich den 15. und 16. Februar 2019 vormerken, wenn es wieder heißt, 3-2-0 in der Steinbachtalhalle. 

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, Helfern und Gönnern unserer Veranstaltungen. Ob Prunksitzungen, Kinderfasching, Mallorca-Party und Weiberfasching – ihr seid fantastisch. Wir freuen uns, euch zum Maifest am 30. April wieder zu sehen. 

Euer CCS Seckmauern

 

 

Bilder zur Sitzung findet ihr hier.

Sommercamp 2014 wieder ein Riesenspaß


  

Am 1. Juli-Wochenende war es wieder soweit und über 30 begeisterte Camper starteten in das Sommercamp des CCS am Neckar. 

Dieses Jahr hatte man schon etwas Routine, so dass Zelte und Lager schnell aufgeschlagen waren und man sich voll auf das anstehende Match Deutschland-Frankreich vorbereiten  konnte. Der Sieg spielte den Campern in die Karten und man feierte ihn bis tief in die Nacht hinein am Lagerfeuer in gemütlicher Runde. 

Der Samstag begann sehr früh und da es der Wettergott in diesem Jahr nicht ganz so gut mit uns meinte standen Gesellschaftsspiele und Friseuraktionen für die großen und kleinen Kinder an der Tagesordnung. Schon früh am Morgen machte die Männerrunde einen Frühschoppen mit einem Konterbier wie sie es nannten. Das darauf folgende Würfelspiel nach dem Frühstück riss dem einen oder anderen schon mal den Boden unter den Füßen weg. J

Auch die Wasseraktionen auf dem Neckar fanden trotz des nicht allzu heißen Wetters dank Egon Breitkreuz und Frank Trabolds organisierter Wasserfahrzeuge wieder statt und fanden wieder sehr großen Anklang. Am Abend trauerte und bedauerte man fast ein bisschen dass der Tag schon wieder zu Ende war. Nach dem gemeinsamen Grillen der nun mehr ca. 40 Teilnehmer fand der Abend wiederum in gemütlicher Atmosphäre am Lagerfeuer den Ausklang. Für die Fußballbegeisterten Fans hatte sich Jens Eckert mächtig ins Zeug gelegt und bis zum Abend dann doch noch eine Lösung gefunden um wenigstens das Spiel Holland – Costa Rica im eigenen Lager zu schauen, nachdem man das eigene Spiel freitags in der Campingkneipe schauen musste. Hier hatten wir Glück dass Jürgen sich erbarmte und schon mal das Gyros anbrutzelte und Anke ihn mit dem restlichen Buffett unterstützte, so dass nach dem Spiel gleich gegessen werden konnte. 

Sonntags morgens strahlte die Sonne wieder so hell sie konnte und der Himmel war wieder blauer als man ihn sich vorstellen konnte. Nichts desto trotz hieß es nach dem gemeinsamen Frühstück, bei dem es dank dem unermüdlichen Verpflegungseinsatz von Jürgen Schäfer dieses Jahr sogar Eier mit Speck gab, Aufbruch und man brach die Zelte und das Lager wieder ab. Hier noch mal ein herzliches Dankeschön allen Salatspendern, die samstags nachgereist waren und dem Verpflegungsteam, es hat wieder einmal an nichts gefehlt. 

Alles in allem war dieses Wochenende wieder eine rundum gelungen Sache und man kann nur sagen wer nicht dabei war hat etwas verpasst. Aber es gibt ja noch Chancen aufs Dabeisein, denn man war sich schnell einig dieses Event auch im nächsten Jahr wieder abzuhalten. /ms

Ein Verein bedankt sich bei seinen Helfern

Der CCS nahm den Tag nach dem Maifest zum Anlass, seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern Danke zu sagen. Es waren über 150 Personen eingeladen, welche im abgelaufenen Vereinsjahr Dienst für den CCS gemacht haben. Bei Freibier, "Frei-Hähnchen" und vielen weiteren Speisen verbrachten die Gäste schöne Stunden auf dem Festplatz Seckmauern.

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des CCS!

Am 2. Juni startet unsere Frühlingswanderung um 14:00 Uhr an der Bäckerei Hillerich. Nach einer Rundwanderung kehren wir bei Jörg Schäfer im Gasthaus „Zum Löwen“ ein. Dort besteht die Möglichkeit einer kleinen 5er-Schnapsprobe (8,-€), wer daran teilnehmen möchte, bitte bei der Anmeldung mit angeben. 
Anmeldungen nimmt bis 25.5.2018 Heinrich Strebel, Tel.: +49 171 7737253 entgegen. 
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Die CCS-Vorstandschaft

 

 

 

Am 6. April 2018 lud der 1.Vorsitzende und Sitzungspräsident des Carneval Club Seckmauern 1976 e.V. Jürgen Schäfer nebst Vorstandschaft zur Jahreshauptversammlung in das Waldhaus Seckmauern ein.

In seinem Bericht ging Schäfer auf das erfolgreiche Jahr 2017/2018 ein. So wurde wieder das Maifest auf dem Festplatz ausgerichtet und parallel dazu die 2.Seckmeirer Hüttenwanderung, die trotz wechselhaftem Wetter gut angenommen wurde. Ein 2-tägiger Zeltausflug für Jung und Alt ging erneut an den Neckar.

Die 1,-/2,- - €-Party am 11.11. hatte eine tolle Resonanz. In diesem November wird in Verbindung mit dem Faschingsauftakt auch der Kartenvorverkauf für die Prunksitzungen gestartet.

Die Malle-Party Vol.2 erfuhr eine Besuchersteigerung. Der Aalbachtal-Express und DJ LukazBeat verstanden es die Leute großartig zu unterhalten. Der Weiberfasching war dafür leider nicht so gut besucht. Aus verschiedenen Gründen wird diese Veranstaltung nicht mehr vom CCS weiter fortgeführt.

Die Karten für die beiden Prunksitzungen des CCS waren binnen weniger Stunden nahezu restlos vergriffen. Präsident Schäfer berichtete von zwei erfolgreichen Prunksitzungen, die wieder Highlights im Seckmäurer Vereinsleben waren. Er bedankt sich bei allen HelferInnen und AkteurInnen vor und hinter der Bühne, sowie allen BesucherInnen für die tollen Tage. Für die kommende Session hofft der Präsident wieder auf die Teilnahme von einigen Büttenrednern, die das Programm bereichern sollen.

Im Bericht der Übungsleiterinnen ging, stellvertretend für alle Trainerinnen, Carolin Beck auf die Tätigkeiten des vergangenen Vereinsjahres ein. Neben den Auftritten auf den CCS-Prunksitzungen, wurden mehrere Gastauftritte bei befreundeten Vereinen geleistet. Auch in der Trainerriege gibt es kleine Veränderungen, C. Beck wünscht allen viel Spaß bei den Trainingseinheiten und freut sich auf tolle Darbietungen im neuen Jahr.

Sabine Hener (Jugendleitung) berichtete über die durchgeführte Herbstwanderung mit großer Bastelaktion, welche bei den Kids sehr gut ankam Das Plätzchenbacken im Feuerwehrhaus Seckmauern war wieder eine gelungene Sache. Der Erlös von 850,- EUR konnte als Spende für die Hilfe krebskranker Kinder überreicht werden. Der Kinderfasching war wieder ein Highlight für die Kinder. Mit viel Spiel und Spaß verflogen die 4 Stunden wie im Flug. Der Nikolaus beschenkte die 122 Kids mit diversen Leckereien und Geschenke zum Nikolaustag. S. Hener bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern und verabschiedete sich als Jugendleiterin.

Kassenwart Thomas Müller berichtete über die Finanzen des Vereins und verkündete, dass der CCS auf gesunden, stabilen Beinen steht. Aktuell besteht der CCS aus 391 Mitgliedern, davon 106 unter 18 Jahre. Die Kassenprüfer bestätigten ihm eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, welche von der Versammlung auch einstimmig erteilt wurde.

 

In diesem Jahr standen Neuwahlen an. Es wurde wie folgt gewählt:

1.Vors.: Christoph Eckert
2.Vors.: Anke Beck
3.Vors. und Schatzmeister: Thomas Müller
Präsident: Jürgen Schäfer
stv. Kassenwart: Alexander Eigl / Jessica Raitz
Schriftführerin: Alexandra Engel
Beisitzer: Carolin Beck, Philipp Eckert, Marion Schäfer, Heinrich Strebel, Alexander Strebel, Florian Beck, Frank Trabold, Steffen Trabold, Simon Raitz, Michael Orth
Kassenprüfer: Yvonne Bauer, Sabrina Frenzel
Glückwunschbeauftragte: Gertrud Ruppert

Nach 6 Jahren in den Vorstand zurückgekehrt ist Christoph Eckert. Er bedankte sich in seiner Antrittsrede bei dem seitherigen 1. Vorsitzenden Jürgen Schäfer, der das Amt in Doppelbelastung in Verbindung mit dem Amt des Präsidenten souverän ausführte. Eckert wünscht sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, fairen Umgang miteinander und eigenverantwortliches Arbeiten in den einzelnen Bereichen. Mehr Unterstützung wird bei den einzelnen Veranstaltungen in Form von Dienstbereitschaft gesucht. Für das 44-jährige Jubiläum ist er offen für gestalterische Vorschläge und freut sich auf eine tolle Zeit.

Sabine Hener, Cordula Maidhof, Egon Breitkreuz und Thomas Stier standen nicht mehr zur Wahl. Eckert und Schäfer bedankten sich im Namen des CCS mit einem Präsent für die jahrelange Mitarbeit in der Vorstandschaft.

Im Anschluss überreichte Gertrud Ruppert dem neugewählten Vorstand und Präsidenten ebenfalls kleine Geschenke als Dank für geleistete und künftige Arbeit.

Die Mitgliedsbeiträge wurden wie folgt festgelegt: Kinder 9,- €, Erwachsene 10,- €, Familien 22,- €.

Im kommenden Vereinsjahr stehen folgende Termine an: 30.04./01.05. – Maifest auf dem Festplatz, 02.06. - CCS-Wanderung, 06.07.-08.07. - Zeltlager Neckarzimmern, 17.11. – Faschingsauftakt mit Kartenvorverkauf für die Prunksitzungen, 15. und 16.02.2019 – Prunksitzungen, 17.02. – Kinderfasching, 23.02. – Malle-Party Vol.3, 03.03. – Teilnahme Umzug Seckmauern.

 

  Der neue Vorstand: Thomas Müller, Präsident Jürgen Schäfer, Anke Beck, Christoph Eckert   

 

 

     Verabschiedet:: Egon Breitkreuz, Thomas Stier, Lisa Hener (für ihre Mutter Sabine), Cordula Maidhof

 

 

 

 

 

2018

 

02.06.2018       Wanderung, Abschluss "Zum Löwen" Seckmauern



Tanzturnier ,,Tanzalarm“ und ,,Dancefire“ in der Bergsporthalle Hofstetten. 


Am Samstag den 10.03.2018 war es soweit, die Mittlere-und Jugendgarde des CCS Seckmauern nahmen am Tanzturnier des HCV Hausen teil. 

Den Anfang machte am Samstag morgen die Mittlere Garde in ihrer Altersklasse 6-11 Jahre unter dem Motto ,,Tanzalarm“. Hierbei belegten die 14 Mädels den 1. Platz. 

Ab 14:30 Uhr ging die Jugendgarde in ihrer Altersklasse (12-15 Jahre) beim ,,Dancefire“ an den Start mit 14 Tänzerinnen. 
In dieser Altersklasse holten sie sich den 4. Platz. 

Am Ende des Tages war es ein großer Erfolg unserer Tanzgruppen , auf deren Ergebnis wir sehr stolz sind.